Unternehmungen rund ums Haus

 

 

Unternehmungen:

Das Haus liegt in einem der alten und sehenswerten Dörfer der Gemeinde Krummhörn, nicht weit vom Wahrzeichen, dem Leuchtturm entfernt. Hier beginnt das Weltkulturerbe 

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer. Zahlreiche Vogelschwärme machen hier auf ihren Zügen Rast. Ein Naturschauspiel für den Betrachter.Besonders im Herbst/Spätherbst und im Frühjahr.

Der Wasserstand ist Tide abhängig. Bei Flut und Wind flitzen die Kitesurfer übers Wasser. Auch Zusehen macht Spaß. Ausprobieren noch mehr. Neben der Kitesurfstation gibt es einen Volleyballplatz, einige Strandkörbe, einen Spielplatz, Duschen/WCs, einen Kiosk und eine gut besuchte Pizzeria., wo man auch draußen sitzenn kann.

Vom Haus aus sind es über die Küstenstraße bis hierher nur knappe  4 km mit dem Auto, wenn man direktt nach Upleward fährt. 
Der Deich an sich ist Luftlinie ca 1 km entfernt, der Fußweg dorthin umfasst vom Ferienhaus aus ca. 2 km oder man fährt diese 2 km mit dem Rad oder Auto und parkt kostenlos am Leuchtturm und läuft, walkt, joggt, bummelt, direkt unten am Wasser entlang oder auf der Deichkrone - mit weiter Aussicht zu allen Seiten -  oder hinter dem Deich windgeschützt bei starken Winden. Ganz wie man möchte.

 Und MIT HUND !!!! Hier ist die Schafsbeweidung nämlich unterbrochen und Hunde dürfen ebenfalls bis ans Wasser. Das gibt es in Ostfriesland selten. Nach ca. 2 km kommt man so zu Fuß am Deich zur Kitesurfstation, wo man auch ein Eis, Snacks oder Getränke, Souvenirs kaufen kann. Oder Sie wählen einen Platz und ein Gericht in der Pizzeria am Deich aus.

In 400 m Entfernung zum Ferienhaus gibt es in Campen einen nahen Kiosk (frische Brötchen,Getränke, Zeitungen etc.) ."Lüttje Laden" heißt er.

Jeden MONTAG gegen 13 Uhr kommt direkt vors Haus ein rollender Lebensmittelmarkt. Er hat Grillfleisch, Würstchen, Geflügel, Aufschnitt, Käse, Brot, Eier, Obst und Sonstiges an Bord. Da kann man ganz bequem einkaufen. Und die Preise sind ganz normal und günstig, wie ich jetzt festgestellt habe.Praktische Angelegenheit.

Die alte Kirche  in Ca
mpen ist sehenswert, in ganz Ostfriesland findet der Orgelfrühling statt und die Gezeitenkonzerte, weil in vielen Kirchen historisch wertvolle Orgeln stehen. Großartige Künstler gestalten die Konzerte und diese hochkarätigen Veranstaltungen sind für viele Musikliebhaber der Anlass für den Urlaub hier.

In der Nordseehalle Emden stellen   Künstler aus aller Welt aus. Vielleicht ist Ihr Favorit zu Ihrem Urlaubszeitraum dabei?

Ein touristischer Anlaufpunkt ist das Landwirtschaftsmuseum in Campen, dem  auch ein historisches Landarbeiterhaus angegliedert ist.. Wie komfortabel leben wir heute dagegen zum Vergleich. Das Museum bietet  Aktionen an, auch für Kinder. Im Frühjahr gibt es den Garten - und Genusstag mit vielen Ausstellern und auch den Trecker - und Oldtimertag, wo alte Motoren und Dreschmaschinen um die Wette rattern und tuckern. Der Leuchtturm in Campen kann besichtigt werden, er überragt ale anderen Leuchttürme in Deutschland  an Höhe!

Die Mittelpunktstadt der Dörfer von Krummhörn ist Pewsum, ein Sitz der früheren Häuptlinge, wie die ostfriesischen Fürsten hießen.
In Pewsum ist daher   die stolze Manningaburg  zu besichtigen und auch ein Mühlenmuseum.
Im Umfeld von Haus Reidajan  finden sich viele Möglichkeiten zu  kulturellen Sightseeing Touren  und zum Besuch zahlreicher Gastronomiebetriebe. Es gibt zahlreiche Museen, viele Mühlen, sehenswerte Nachbardörfer (der Kirchturm in Suurhusen ist schiefer als der von Pisa) und natürlich Städte mit ihrem speziellen Stadtbild wie Aurich, Norden, Marienhafe, Leer und die Seehafenstadt Emden. Auch Groningen  in Holland mit seinem Markt ist interessant.

 Emden ist die größte Stadt Ostfrieslands.Sehenswert ist der Museumshafen, das Rathaus am Delft, weltbekannt das Henri Nannen Museum, gemütlich sind die Einkaufsstraßen, unterhaltsam die Szenekneipen der Studentenstadt., beliebt die Matjestage und auch der Weihnachtsmarkt im Dezember.Emden ist die Heimatstadt von Otto Waalkes. Das Otto Huus in Emden wird gerne besucht, aber auch der knuffige rotgelb geringelte  Leuchtturm in Pilsum, der zentrale Drehort für einen der Otto Filme. In diesem Leuchtturm kann man auch heiraten.

Nicht zuletzt wird es Gäste natürlich zum Besuch  nach Greetsiel ziehen. Wenn Spielfilme in Ostfriesland spielen, dann ist Greetsiel die Kulisse. Hier gibt es auch die Oase, ein Wellnessschwimmbad mit Sauna. Sie war z.B. bereits Kulisse für einen Tatortfilm mit Maria Furtwängler. Alles Wissenswerte zu Öffnungszeiten, Preisen etc. kann man über das Stichwort Oase/Greetsiel googeln. In Pewsum gibt es das kleine, aber feine Udo Sollick Bad. Auch das kann man googeln.

 Aber egal wohin Sie ausgeflogen sind, nach jedem Ausflug freuen Sie sich auf Ihr schönes und entspannendes Urlaubszuhause, falls Sie nicht sowieso dort daheim geblieben sind, um den richtig faulen und entspannenden Urlaustag einzulegen.

Im Haus finden Sie eine nette Auswahl an Büchern, mehrere Ausgaben des OMA= Ostfrieslandmagazin (erscheint monatlich mit tollen Reportagen und Fotos aus der Region). Es gibt:Hörbücher, viele CDs mit verschiedenen Musikrichtungen und auch einige DVDs. So darf auch mal ein Regentag kommen, der an der Küste in der Regel rasch weiter zieht. Wer nicht lesen möchte, kann Spiele auswählen und einen schönen Spieleabend mit der Familie gestalten - oder zu zweit eine Partie Schach gefällig?


IIm  Haus finden Sie zahlreiches Info- und Kartenmaterial  zur Planung Ihrer Ausflüge, die man durchaus auch mit dem Fahrrad gestalten kann.

Radfahren kann man nämlich überall hervorragend gut. Das flache Land bietet zahlreiche Radwege an.. Bis Norddeich sind es ca 35 km, immer am Deich entlang. Nach Greetsiel 15 km, nach Emden ebenfalls.In Campen ist ein sehr guter Fahrradverleih, auch mit Elektrorädern.
 

 

Flohmärkte sind in Ostfriesland überall angesagt. Zum Teil sind sie so riesig, dass sie als Thema gut zum nächsten Punkt überleiten, denn für die großen Märkte braucht man schon eine gewisse Ausdauer und Kondition, wie der passionierte Sammler weiß.

Sportangebote
Außer Radfahren  auf vielen Radwegen kann man in Aurich die Skaterhalle  besuchen. Sie ist die größte weit und breit. Inliner und Skateboards sind hier angesagt, die Ramps sind vielseitig und riesig.  Auch  einen Klettergarten gibt es in Aurich. In Emden und Aurich gibt es Schwimmbäder, auch in Pewsum ist ein kleineres Schwimmbad mit netten Angeboten vorhanden (Prospekt im Haus). In Norddeich ist das Ocean Wave, das große Meerwasserwellenbad, mit der Seehundaufzuchtstation und Kinderspielplatz  geich nebenan.Auch ein schöner Ausflug.

in Upgant Schott gibt es eine Kartbahn,, in Halbemond ein Motordrome, wo auch Wettrennen ausgefahren werden.

Die Kitesurfstation in Upleward wurde bereits erwähnt.  

Und man kann Boßeln und Wattwandern, wenn man typisch ostfriesisches Tun erleben möchte!

Wattwanderungen sind mit Wattführer zu empfehlen. Gerade oft im TV zu sehen: Herr Ackermann, der singende Wattführer auf Borkum. Warum nicht mal einen schönen Tagesausflug auf die Insel buchen? Das geht im Tourismusbüro in Emden z.B. Das liegt am Alten Delft, wo man die Museumsschiffe besichtigen kann und auch den Stadtbummel starten.  

In  Upleward findet als ostfriesisches Highlight das Schlickschlittenrennen statt. Das gibt es wohl nur hier....

Auch einem Ausflug mit der Fähre auf eine der zahlreichen ostfriesischen Inseln steht nichts im Wege. Von Emden geht die Fähre nach Borkum, von Norddeich die nach Norderney, von Nessmersiel geht es nach Baltrum. Dorthin kann man auch wandern und kehrt mit der Fähre aufs Festland zurück.
Auf den Sielen sind Wassersportmöglichkiten vom Paddeln bis zum Motorbootfahren möglich. In Emden gibt es Tretboote, in Greetsiel und Dornum  ebenfalls. Und man kann Grachten - und Kanalfahrten buchen, auf dem Ems-Jade Kanal z.B.
Radwanderkarten und eine Wasserwanderkarte  gibt es im Haus., aber die Tourismusbüros (Pewsum Rathaus) beraten Sie selbstverständlich gerne über alles Aktuelle während Ihrer Urlaubszeit.

REITEN!!!! www.pferdesportverein-krummhoern.dewwwww.pferdesportverein-krummhoern.de Dort gibt es Schulpferde und die Reitlehrerin heißt Nicole. Sie soll eine nette und kompetente Frau sein, so sagen Gäste. Am besten telefonisch dort anmelden. Die Homepage verrät alles Wichtige. Nachschauen und Telnr. mitnehmen.


 Einkauf
Der kleine Nahbedarf (Brötchen) kann im Kiosk vor Ort gedeckt werden. Wenn es in der Straße klingelt, dann ist ein rollender Supermarkt vorgefahren.

Alle bekannten Discounter und Supermärkte gibt es in Pewsum und in Emden.Der Realmarkt in Emden hat abneds sehr lange geöffnet. Bis 22 Uhr mindestens. In Emden ist auch das DOC Center empfehlenswert, denn es ist ein  überdachtes Einkaufscenter, wo man die Lebensmittelversorgung erledigen kann, aber auch Bummeln in Boutiquen und kleinen Läden ist dort nett.

Frischfisch gibt es in Pewsum in der Supermarkttheke sowie im Multi Doc und in Fischgeschäften in Emden z.B. Der schmeckt tatsächlich besser als die Angebote zuhause, ein leckeres Matjesbrötchen auf die Hand oder Fisch a la carte, Granat= frische Nordseekrabben aus Greetsiel mitnehmen, pulen, genießen.

 Übrigens: Sie erhalten mit der Kurkarte verbilligte Eintritte zu vielen Einrichtungenund können den Tourismusbus mit zwei Euro in ganz Ostfriesland nutzen.